Ancampen Gruppe

Ancampen mit Gebetsroither in Slowenien

Sechs Wohnmobile fahren im Konvoi in den Süden. Mit ihnen 10 Mitarbeiter des Gebetsroither-Teams. Eine kleine Reisegeschichte in 12 Stationen vom Ancampen in Slowenien.

# 1 Bis alle fertig waren… Trubel vor der Firma in Weißenbach… jeder filmt sein Wohnmobil und postet auf Facebook #bindannmalweg. Davor noch ab auf die Waage. Yeah, wir packen es. Niemand ist zu schwer. Auch nicht die Mädels mit dem großen und gut gefüllten Kühlschrank. Nein, dort ist keine Schokolade drin!!! 😉

# 2 Bis Marburg hatten wir es mit dem Konvoi-Fahren heraußen. Später Lunch am Lend. Dafür nützten wir den gesamten und einzigen Wohnmobil-Parkplatz am Bahnhof von Maribor.

Wohnmobile Konvoi
Der Konvoi unserer Wohnmobile parkt in Marburg am Bahnhof, Ancampen mit Gebetsroither.

# 3 Campingplatz in Ljubljana. Unser sechstes Camperteam erwartete uns schon auf Ljubljana Resort Camping. Wir haben Biertische  und Bänke mitgebracht. Unsere Tafel für das gemeinsame Abendessen war schnell aufgestellt – eh klar, alle hatten wieder mal Hunger.

# 4 Und wir warfen die neuen Griller an. Ein  Cobb-Griller aus unserem Shop. Der ist nicht nur „Easy to Go“, sondern auch „Easy to Grill“! So saftig alles und auf den Punkt gegart. Ihr seht den Wunder-Griller in Aktion auf dem Video hier im Anschluss des Beitrages!

Ljubljana Stadt, Lend
Eine Stadt wie eine Postkarte, das ist Ljubljana.

# 5 Eine Stadtbesichtigung von Ljubljana stand am Programm. Begeisterung packte uns, beim bunten Treiben in der Altstadt, am Markt und beim Public Cooking. Im Anschluss ging es rauf auf die Burg. Sooooo schön.

Ancampen Gruppe
Die wilde Camper-Truppe vom Ancampen in Slowenien.

# 6 Nach der Stadtbesichtigung hatten wir eine Bierführung mit Endstation in der Union Brauerei gebucht. Traumwetter, wir saßen im Gastgarten!

# 7 Abfahrt nach Postojna. Die Höhlenführerin Sabina Zaksek erwartete uns bereits. Und wir fuhren in die zweitgrößte für Touristen erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt ein. Das allein war schon eine Reise in eine Märchenwelt, fantastisch!

# 8 Jause am noch geschlossenen Camp Pivka Jama gleich bei der Höhle ums Eck. Wir durften reinfahren und genossen unser spontanes Picknick, bevor die Reise weiter nach Camp Terme Catez ging. Nun packte uns das Konvoi-Fahren und wir cruisten richtig elegant mit unseren schönen Womos quer durch Slowenien.

Im Konvoi zu fahren, war ein ganz besonderes Erlebnis. So schön, die großen Reisemobile aufgefädelt unterwegs!

# 9 Übernachten auf Camp Terme Catez und natürlich warfen wir wieder unsere Griller an. Nun hatten wir schon einige Übung und ruckzuck war die gemeinsame Tafel aufgestellt. Dank des genialen Cobb-Systems bruzzelte es in nur wenigen Minuten auf den Grillplatten.

# 10 Besichtigung des Campingplatzes Terme Catez in Mokrice und unserer Mobilheime plus der Wellnessoase der Therme. Besonders unsere Jungs waren aufs Thermal-Bad ganz versessen.

# 11 Service unserer Wohnmobile muss auch sein. Grauwasser wurde abgelassen, Frischwasser auch. Leere Tanks bedeuten weniger Gewicht. Also legten wir unsere „Camperprüfung“ unter „Aufsicht“ unseres Verkaufschefs Wolfgang mit Bravour ab.

# 12 Die individuelle Heimreise wurde angetreten. Leider, schon vorbei! 🙁

Das Ancampen Team

Das war unsere wilde Camper-Truppe mit der wir zum Ancampen nach Slowenien fuhren:

Ancampen Slowenien

Und das sind wir (v.li.)

  • Lydia, unsere Booking-Managerin (Mobilheime und Wohnwagen)
  • Bianca, Administratorin alles rund um Campingplatz und Messen
  • Livia, Selbstfahrervermietung beim Partner in Hagenbrunn
  • Petra, unsere Marketing-Chefin
  • Bettina, Selbstfahrervermietung in Weißenbach
  • Angelika, Socialmedia Marketing und Pressechefin
  • Renate, Franchisepartner in Timelkam
  • Ernst, Franchisepartner in Timelkam
  • Peter, unser Suchmaschinen Marketer
  • Wolfgang, der Verkaufschef in Weißenbach

Eine Route von Cruising Europe

Unsere Reiseroute führte uns zu Stationen der diesjährigen Kundenfahrt. Die findet von 25. bis 28. Mai 2017 als von uns begleitete Wohnmobilreise statt. Anmeldungen werden noch entgegen genommen. Es sind noch ein paar Plätze frei. Und wir nehmen auch Einsteiger mit. Dafür kann man das Schnupperpaket für die Miete eines Wohnmobils nützen.

Kundenfahrt und unser Ancampen gehören zu unserem neuen Service von Cruising Europe. Wir geben nämlich gerne unsere Tourentipps an Kunden weiter. Wie das genau funktioniert, lest ihr hier in der kommenden Woche.

Ein Gedanke zu „Ancampen mit Gebetsroither in Slowenien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.