Wintercamping

Bei Wind und Wetter – Wintercamping

Kann man im Winter auch campen? Das werde ich des öfteren  gefragt. Meine Antwort lautet dann: „Na klar! Mit dem Wohnmobil oder entsprechend ausgerüstetem Wohnwagen geht das Wintercamping allemal. Und auf manchen Campingplätzen kann man ganzjährig Urlaub im Mobilheim verbringen!“

Ich war am vergangenen Wochenende im Messeeinsatz. Und auch hier hörte ich im Gespräch mit Camper-Neulingen heraus, dass viele ans Wintercamping gar nicht denken. Die glauben dann, Campingurlaub geht nur im Sommer, wenn es warm ist. Und sie fragen nach der hoffentlich vorhandenen Klimaanlage im Wohnmobil oder Wohnwagen.

Dabei konnte ich im November letzten Jahres genau das erleben: Urlaub im Mobilheim an der ligurischen Küste Anfang November. Und Ende Jänner rückte ich gar mit einem Wohnmobil aus und fuhr mit diesem übers Wochenende nach Tirol.

Im März d. J. begann mein Studium, und auch zu dieser Zeit war ich mit einem Kastenwagen unterwegs. Selbst bis in den April hinein kann es recht kühl werden, des Nachts. Genauso wie dies im Oktober der Fall ist. Gerade eben wird bei mir schon geheizt im Womo. Es ist ja schon wieder Anfang Oktober. Zumindest abends und am Morgen. Dann heize ich nicht nur das Duschwasser auf, sondern auch meine Wohneinheit auf 4 Rädern.

Das geschieht im Womo oder Wohnwagen mit Gas. Das Mobilheim wird im Winter elektrisch geheizt. Glücklich, wer mit Alde-Heizung während der kühlen Monate unterwegs ist. Dann kommt die Wärme geräuschlos aus der Seitenwand und von unten, vom Boden. Weil Alde so etwas wie eine Warmwasser-Zentralheizung fürs Wohnmobil, den Wohnwagen ist.

Einzigartiges Wintercamping

Was ich euch hier erzählen will ist: Habt keine Angst vor Camping im Winter oder während der nasskalten Zeit! Es ist einfach schön. Ich liebe diese Stimmung, die auf den wenigen Campingplätzen zu dieser Jahreszeit herrscht. Morgens rufen die Krähen, ein paar Vögel zwitschern. Meist ist es regennass oder nebelig. Und die Natur um einen herum ist einfach großartig. Oder wenn es in der Nacht geschneit hat und du machst die Tür deines Wohnmobils auf…. Es gibt nichts Vergleichbares!

Dann brühst du Wasser auf und machst Kaffee. Holst dir frische Brötchen und genießt ein Winterfrühstück mit selbstgemachter Marmelade oder einem weichen Ei. Und stehst vielleicht allein auf einem Stellplatz. Das ist Luxus der Freiheit! Und deswegen liebe ich Camping, das für mich den Beigeschmack des „Arme Leute Urlaubs“ völlig verloren hat.

Ich habe früher schon auf Almhütten geschlafen, im Zelt übernachtet und sogar im Freien im Schlafsack geschlafen, oben am Berg. Aber was mir heute durch meinen Arbeitgeber möglich ist, toppt das Campingerlebnis. Wie sagte eine Interessentin am Messestand zu mir? „Das wollten wir schon immer.  Das war immer schon unser Traum, mit einem Wohnmobil unterwegs sein.“ Dem kann ich mich voll und ganz anschließen! Nur zu, unsere Wohnmobile kann man mieten um den Luxus der Freiheit einmal auszuprobieren. Vorsicht, Infektionsgefahr!  😉

In diesem Sinne wünsche ich euch eine Erlebnis reiche Wintercamping-Saison! Eure Bloggerin und Chefin von ReisenMobil, Angelika Wohofsky.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.