Dalmatien im Frühjahr und im Herbst

Dalmatien ist im Frühling und auch im Herbst für einen Urlaub gut. Wir haben im April Susi und Rainer auf Reisen geschickt, mit einem Wohnmobil aus unserer Vermietungs-Flotte. Hier der Gastbeitrag der beiden Reisenden mit Ergänzungen aus der Redaktion.

Wenn es in unseren Breiten schon kühler wird oder noch kalt ist,  dann kann man im Süden Kroatiens, insbesondere in Dalmatien, Sonne tanken. Rainer und Susi haben es uns vorgemacht und sind im Frühjahr mit einem Adria Coral Plus S 600 SL in Richtung Split und Makarska aufgebrochen. Selbstverständlich lässt sich diese Region Kroatiens auch im Herbst noch bereisen.

Küste Dalmatien
Die Küste Dalmatiens ist im Frühling noch intensiv grün und hebt sich vom dunkelblauen Meer im Hintergrund ab. Foto: Rainer Werner.

GASTBEITRAG:

28.4.2017 – Wir holen das Reisemobil, einen Adria Coral, von der Firma Gebetsroither in Liezen ab. Dichtes Schneetreiben und kalt!! Trotzdem starten wir, es kann ja nur besser werden.

Knapp vor der kroatischen Grenze hört es endlich auf zu schütten und in Zagreb scheint schon die Sonne. Der Campingplatz „Kamp Zagreb“ erweist sich als wirklich toller Platz und wir werden am Ende unserer Reise noch einmal hier nächtigen.

Sibenik bei strahlendem Sonnenschein

Unser nächstes Ziel Sibenik erreichen wir bei strahlendem Wetter, nur etwas wärmer könnte es sein. Der Campingplatz „Camping Resort Solaris“ spielt alle Stückerl. Schöner Strand, viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, Lokale und ein dalmatinisches Dorf. In der Hochsaison wäre das zwar nichts für mich, aber in der Vorsaison absolut schön.

Adria Coral Dalmatien
Gemütlich gemacht im Adria Coral auf Camping Solaris Beach Resort in Sibenik. Foto: Rainer Werner.

[Anmerkung der Redaktion] Beide Plätze in Sibenik haben bis in den Herbst hinein geöffnet: Camping Solaris Beach Resort mit den Wohnwagen als Unterkünfte bis 23. September 2017. Und am Mobilheim Park Solaris Beach Resort geht die Saison sogar bis 14. Oktober 2017!

Dalmatien Sibenik, Stellplätze
Strand und Stellplätze auf Camping Solaris Beach Resort in Sibenik im Mai 2017. Foto: Rainer Werner.

Split im Zentrum von Dalmatien

Unsere nächste Etappe führt uns nach Split. Wir fahren gemütlich entlang der Küste an den entzückenden Orten Primošten, Rogoznica und Marina vorbei. In Trogir müssen wir dann doch einen längeren Halt machen und die interessante Stadt besichtigen.

Am Abend erreichen wir Split und quartieren uns für die nächsten Tage auf dem Campingplatz Split/Stobrec ein. Dieser liegt in einer schönen Bucht östlich von Split und man kann die Stadt wunderbar mit dem Bus, der vor dem Platz hält, erreichen.

Abendsonne, Stobrec, Split, Dalmatien
Abendsonne am Camping Split in Stobrec, Dalmatien. Foto: Rainer Werner.

Den Diokletian-Palast muss man einfach gesehen haben. Im sehr guten Restaurant am Campingplatz, mit einer herrlichen Terrasse, genießen wir eine ausgezeichnete Fischplatte.

Fischplatte Dalmatien
Fischplatte in Split in Dalmatien. Foto: Rainer Werner.

[Anmerkung der Redaktion] Auch diese Destination ist für einen Herbsturlaub ideal. Denn auf Camping Split geht die Saison ebenfalls bis 14. Oktober 2017.

Makarska – schönste aller Küsten

Nach zwei Tagen starten wir mit großen Erwartungen zu unserem südlichsten Punkt, 25 km nach Makarska. Der Weg dorthin entlang der Küste ist traumhaft schön, das Gebirge rückt immer näher zum glasklaren Meer, man sieht auf die Inseln Hvar, Brac und Korcula und ein tolles Fotomotiv jagt das nächste.

Camping Dole Dalmatien
Camping Dole in Dalmatien präsentiert sich im Frühling mit unberührtem Strand. Foto: Rainer Werner.

[Anmerkung der Redaktion] Da Camping Dole erst ab 6. Mai in diesem Jahr geöffnet war, mussten unsere Reisenden ihre Planung spontan verändern. Statt Sonne und Meer planten sie auf Städte und Kultur um und es ging zurück nach Zagreb. Der Campingplatz ist jedoch für einen Herbsturlaub ebenfalls ideal, denn die Mobilheime halten bis 7. Oktober 2017 offen. Übrigens gilt die Makarska Küste als DIE Urlaubsregion der Kroaten. Sie sagen, dort sei es am schönsten.

Baden, Dalmatien
Mutig ins Wasser. Leichte Badetemperaturen hat das Meer in Süddalmatien bereits im Mai. Foto: Rainer Werner.

Zagreb – ein Stadt- und Kulturbesuch

Unsere Sightseeing-Tour nach Zagreb gestaltet sich stressfrei, weil es vom Campingplatz aus einen kostenlosen Shuttledienst zur S-Bahn-Station gibt. So sind wir in 20 Minuten in Zagreb. Ich war völlig überrascht wie schön Zagreb ist, voller Leben und interessanten Plätzen. Nachdem man eine Stadt am besten zu Fuß kennenlernt, legen wir doch einige Meter zurück und waren am Abend total müde und waren froh, dass es auf dem Platz ein sehr gutes Restaurant gibt und ich nicht selbst für das Essen sorgen musste.

Ein netter Plausch mit den Platznachbarn rundete den gemütlichen Abend ab.

Bella Austria, Steiermark
Camping auf Frühlingswiese am Bella Austria in der Steiermark. Foto: Rainer Werner.

Abschluss in der Steiermark

Am nächsten Morgen starten wir in Richtung Österreich zu unserer letzten Station, dem Campingplatz Bella Austria“. Keine Ahnung, wo der ist, aber wir haben ja ein Navi! Über Laibach, den Karawankentunnel, Villach mit Blick auf die Burg Landskron, am Ossiachersee entlang, näherten wir uns unserem Ziel. In Friesach noch eine Kaffeepause und dann erreichen wir Sankt Peter am Kammersberg. Also in dieser Ecke Österreichs waren wir noch nie!

Wunderschön, sanfthügelig, im Hintergrund der schneebedeckte Sölkpass. Der Platz sehr nett, mit Schwimmbad, Streichelzoo und einem hervorragenden Gasthaus.

Bella Austria
Gasthaus von Camping Bella Austria in der Steiermark. Foto: Rainer Werner.

Hier lassen wir unsere Tour ruhig ausklingen, auch haben wir es geschafft die Sonne aus dem Süden mitzubringen. Die Rückgabe des Reisemobils in Liezen verlief erwartungsgemäß problemlos.

[Anmerkung der Redaktion] Schnee im Mai, den gibt es öfter in Österreich. Und wenn ihr auf Herbsturlaub in Dalmatien unterwegs seid, dann  könntet ihr durchaus einen schneebedeckten Sölkpass auf der Rückreise sehen, wenn ihr Anfang Oktober unterwegs seid.

Dalmatien, Reisemobil
Mit dem Reisemobil unterwegs in Dalmatien, Stellplatz in Sibenik. Foto: Rainer Werner.

Fazit

Wir bedanken uns für euren schönen Bericht und die schönen Bilder. Und die Redaktion nimmt sich für dieses Jahr vor, auch einmal Herbsturlaub in Dalmatien zu verbringen. Ob im Mobilheim oder mit dem Wohnmobil, das wird sich noch zeigen. Das entscheiden wir spontan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.