Fussball-EM oder Nova Rock – Mit dem Womo

Kein Hotelzimmer mehr verfügbar? Auch Frühstückspensionen sind belegt, und trotzdem will man ein Festival oder Sportevent besuchen. Die Lösung lautet: Miete dir ein Womo, ein Wohnmobil.

„Was kostet dieses Fahrzeug für ein Wochenende?“, hören wir immer öfter auf Publikumsmessen. Dann erzählen uns die Leute, sie wollen beispielsweise zum Narzissenfest fahren. In der Region wären jedoch alle Zimmer an diesem Wochenende belegt. Keine Chance mehr, dort unterzukommen. Oder die Leute erklären, sie würden gerne an einer Sportveranstaltung teilnehmen, aber nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Wegen der Sicherheit und so.

Die Beiden fahren zum Festival in die Schweiz. Diese Generation entdeckt bereits das Wohnmobil-Reisen für sich.
Die Beiden fahren zum Festival mit dem Wohnmobil.

Auch junge Leute ab Anfang Zwanzig mieten sich immer öfter ein Womo. Um zu einem Festival wie dem Nova Rock oder Erzberg Rodeo zu fahren. Dort angekommen übernachtet man nicht mehr im Zelt und liefert sich damit möglichen Wetterkapriolen aus. Nein, man schläft trocken und warm im Womo.

Günstige Alternative „Wohnmobil“

Womo Event
Wohnmobil und Fußballfans  finden sich, wenn man zur EM nach Paris fahren möchte.

Ein Wohmobil kann man bereits für rund 700 Euro für 4 Tage „all inclusive“ mieten. Und es finden bis zu 6 Personen in einem solchen  Reisemobil Platz.

Beim Event selbst hält man sich sowieso draußen  am Eventgelände auf, besucht das Konzert, die Sportveranstaltung, nimmt an den Aktivitäten teil. Das Wohnmobil dient dann als Frühstücks- und Übernachtungsraum, mit dem man auch noch anreisen kann. Bequemer geht es gar nicht! Und rechnet man die Kosten für beispielsweise 6 Personen, wird die Womo-Reise zur günstigen Alternative.

Auch Golfer nützen das Wohnmobil, um zu den Turnierplätze zu reisen.
Auch Golfer nützen das Wohnmobil, um zu den Turnierplätze zu reisen.

Das ist beim Womo Mieten zu beachten

Die meisten Reisemobile können mit einem normalen PKW-Führerschein gefahren werden. Obwohl sie manchmal groß aussehen, sind Wohnmobile in vielen Fällen auf ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen typisiert. Und sie gelten damit als normaler PKW.

Wie bei allen Mietverträgen darf beim Mieten eines Wohnmobils auf ein paar Punkte geachtet werden.

  • Vollkasko-Versicherung und Miete: die Höhe des Selbstbehaltes im Schadensfall klären.  Meistens kalkuliert man den Mietpreis inklusive Versicherung mit rund 1.000 Euro die Woche. Die Kosten sind vom Modell, Alter des Wohnmobils und seiner Ausstattung abhängig.

    Auf Vollkasko Versicherung achten beim Mieten eines Wohnmobils.
    Auf Vollkasko Versicherung beim Mieten eines Wohnmobils achten.
  • Junge Leute müssen mindestens 21 Jahre alt sein, um ein Womo zu mieten und zu fahren. Altersgrenze liegt bei vielen Vermietern zwischen 21 und 24 Jahren.
  • Rechtzeitig buchen, weil man sich das passende Wohnmobil aussuchen kann. Die Hauptsaison in der Vermietung ist Mitte  Juni bis Ende August.
  • Eine professionelle Einschulung auf das Fahrzeug sollte durch den Vermieter gewährleistet sein (Einschulung in die Haustechnik des Womos, Sanitärwartung, Wassertank befüllen etc…)

    Eine professionelle Einschulung gewährleistet die richtige Handhabung des Womos wie Heizung, Gas und Sanitärzelle.
    Eine professionelle Einschulung gewährleistet die richtige Handhabung des Womos wie Heizung, Gas und Sanitärzelle.
  • Der Tag für Abholung und Rückgabe des Wohnmobils sollte frei sein und nicht bezahlt werden müssen.
  • Kilometerbegrenzung beachten! Meist liegt diese bei 300 bis 500 Freikilometern am Tag. Macht in Summe bis 3500 km für eine Woche.
  • Zusatzkosten beachten für beispielsweise Reinigung, Bereitstellung, Kaution, Gaspauschale,….
  • Meist muss das eigene Geschirr mitgebracht und ins Mietfahrzeug eingeräumt werden. Fragen lohnt sich aber, falls jemand dieses mieten möchte. Campingsessel und Campingtisch werden meistens mitvermietet.
  • Keine Angst vor möglichen Pannen. Das Mietfahrzeug sollte von einem Pannendienst wie dem EUAC, dem Europäischen Verkehrsclub, versorgt werden können, und das europaweit. Über ein entsprechendes Serviceabkommen im Fall einer Panne sollte der Vermieter verfügen.
  • Zuladung beachten. Die meisten Fahrzeuge kann man mit rund 500 kg noch beladen. Das Gewicht im fahrbereiten Zustand ist ausschlaggebend, dieses unbedingt beim Vermieter erfragen.
  • Die Länder abklären, in die man mit dem Mietfahrzeug fahren kann. Üblich sind dies Länder im Gültigkeitsbereich der Grünen Versicherungskarte, also alle EU-Staaten.
Eine PIlgerfahrt mit dem Wohnmobil? Auch das ist möglich.
Eine PIlgerfahrt mit dem Wohnmobil? Auch das ist möglich.

Diese Tipps haben wir für euch

Mit dem Wohnmobil kann man sicher und individuell zu Wochenend- oder Wochenveranstaltungen reisen. Auch das Mieten eines Wohnwagens (Caravan) ist dafür möglich.

Wir haben uns in sozialen Netzwerken umgehört und ganz allgemein nach solchen Zielen für kurze Ausflüge mit dem Womo gefragt. Aus den erhaltenen Antworten stellten wir folgende Liste zusammen:

  • Nova Rock – bietet ein eigenes Caravan und „Silent & Green“ Caravan Gelände für die Übernachtung
  • Erzberg Rodeo – Auch hier bieten die Veranstalter ein eigenes Camping-Gelände an, wo man mit dem Wohnmobil übernachten darf.
  • Narzissenfest – Campingplätze gibt es in Altaussee und Bad Mitterndorf
  • Teilnahme an Sportevents wie der Strawberry-Tour der Golfer – mit dem Wohnmobil von Platz zu Platz, von Turnier zu Turnier.
  • Fußball EM – Bequeme Anreise mit dem Wohnmobil zu den Spielorten der Europameisterschaft; unter diesem Link findet ihr die Spielstätten und dazu passende Campingplätze.
  • Oder wie wäre es mit Theater-, Film- und Klassikfestivals, die man mit dem Wohnmobil besuchen kann? Diese Webseite bietet einen guten Überblick zu solchen Großveranstaltungen.
  • Auch Pilgern lässt es sich mit dem Wohnmobil. Eine Wallfahrt nach Mariazell, Stift Melk oder zum Gurker Dom darf auch mal mit dem Reisemobil gefahren werden.
  • Und wie wäre es mit Messen, Märkten und Festen als Reiseziel für eine Fahrt mit dem Womo? Festlichkeiten wie dem Weinfest im ungarischen Balatonfüred, das jedes Jahr am 20. August stattfindet, können auf diese Weise bequem besucht werden.

Also, hast du Lust bekommen, dir ein Wohnmobil für den Besuch eines Festivals oder Events oder einfach nur für die Tour zum Almfest am Wochenende zu mieten? Dann schau beim größten Vermieter von Reisemobilen in Österreich, bei Gebetsroither vorbei.

Mit dem Wohnmobil kommt fast überall hin. Auch auf die Alm zum Wandern.
Mit dem Wohnmobil kommt fast überall hin. Auch auf die Alm zum Wandern.

 

2 Gedanken zu „Fussball-EM oder Nova Rock – Mit dem Womo“

  1. Wir fahren sogar mit dem Wohnmobil ans andere Ende der Stadt damit niemand zurück fahren muss ? Festival, Konzertbesuch, nach der Sauna direkt ins eigene Bett auch wunderbar… Diese Liste lässt sich noch prima erweitern??

    Um es auf den Punkt zu bringen:

    Ein Leben ohne Wohnmobil ist möglich,
    aber es ist sinnlos??? allen Womos allzeit gute Fahrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.