„Ich kack mich an, ist das geil!“

Angelika WohofskyHeute ist bei uns Enöckl-Tag. Denn wir (die Bloggerin und ihr Maskottchen) waren bei einem Technik-Training für Motocrossfahrer mit Lars Enöckl dabei.

Mit dem Motocross-Fahren verhält es sich wohl wie mit dem Skifahren. Wer früh beginnt, wird ein Star. Oder – im Fall von Lars, wer zuerst Ski fährt, steigt mit 18 Jahren auf die Motocross-Maschine um. Weil’s angeblich weniger kostet…

Richtig Gas geben

Für die Lernbegierigen unter den Bikern veranstaltete Lars Enöckl mit unserem Franchisepartner in Hagenbrunn ein richtig gutes Techniktraining. Im Übungsgelände des Motorradclubs Wolkersdorf wurde nach den Tipps vom Profi aber auch ordentlich Gas gegeben. Mit dabei: MX2-Fahrer Alexander Pölzleithner. Lars und Alex zeigten am Nachmittag eine wilde Jagd und konnten so den vielen Zusehern eine richtig gute Motocross-Show bieten.

In den Pausen tauschte man sich mit Lars Enöckl über Technik und Motorräder aus. „Ich kack mich an, ist das geil!“, mit diesen Worten stieg einer der Teilnehmer dieses Technik-Tages von Lars‘ Maschine. Er durfte mit dessen KTM eine Runde drehen. „Alles serienmäßig“, grinste Lars den Biker an, der wohl in diesem Moment mit dem Gedanken spielte, sich ein ebensolches „Moped“ zuzulegen.

Aber auch der Nachwuchs war an diesem Trainingstag stark vertreten. Die Kids gaben mit ihren kleinen Maschinen ordentlich Gas. Und stellten sich als wissbegierige Trainingsteilnehmer von Lars heraus.

Zu Beginn wurde im ebenen Geländer das Fahren um Hindernisse, das richtige Durchfahren einer Kurve, das Bremsen und stehende Fahren geübt. Und danach ging es auf die Rennstrecke. Da zeigten die Kleinen, was sie schon drauf haben. Sprünge, Driften,… und natürlich ordentlich Gas geben.

Biker-Wohnwagen

Gebetsroither Hagenbrunn sorgte an diesem exklusiven Motocross-Tag für Verpflegung und Getränke.  Und die Besucher konnten sich von Enöckls Wohnwagen überzeugen. Denn der ADRIA Adora ist das ideale Gefährt für die Rennsaison, der von den Partnern in Hagenbrunn zur Verfügung gestellt wurde.

Überhaupt fährt die Motocross-Szene gerne mit eigenem Wohnwagen oder Wohnmobil von einem Rennen zum anderen. Denn da hat man alles mit. Die vielen Biker, die an diesem Technik-Tag in Wolkersdorf dabei waren, reisten beinahe alle mit eigenem Reisemobil an.

Weil wir so viele schöne Bilder haben, gibt es heute um 15 Uhr auf unserer Facebook-Seite eine ausführliche Galerie von diesem Tag. Schau einfach bei uns rein!

 

Kommentar verfassen