Reisetipp des Monats – Podersdorf

Unser Reisetipp für den Juni führt uns nach Österreich. Denn in Podersdorf im Burgenland verbringt man einen perfekten Urlaub im Campingfass von Gebetsroither. Und man kann zahlreichen Sportmöglichkeiten nachgehen und Ausflüge in die blühende Frühsommerlandschaft des Burgenlandes unternehmen.

Urlaub im Campingfass in Podersdorf

Der Urlaub führt in eine Weinbauregion? Dann gehört das Weinfass als Unterkunft dazu. Möglich ist dies in Podersdorf am See. Dort stehen heuer erstmals Campingfässer den Gästen des Strandcampings zum Übernachten  zur Verfügung.

Die Fässer sind ausschließlich mit einer kleinen Sitzbank und einem Ausziehtisch und einer Schlafkoje ausgestattet. Übernachten im Campingfass bedeutet Campingurlaub in seiner ursprünglichen Form zu verbringen. Statt des Zeltes aber gibt es ein Fass aus Kiefernholz als Dach über dem Kopf.


Die Campingfässer von Gebetsroither stehen heuer erstmals am Strandcamping Podersdorf am See. Sie sind eine Vollholzkonstruktion und bieten eine einzigartige Wohnatmosphäre. Wir haben die Campingfässer hier schon einmal vorgestellt.

Radtouren um den Neusiedlersee

Der Campingplatz in Podersdorf gilt als ideales Urlaubsziel für Familien und Sportler. Denn neben der Strandatmosphäre, den Bade- und Sportmöglichkeiten u.a. auch für Schulgruppen, gilt diese Ecke des Burgenlandes als ideales Radlerparadies.

Blumenwiese, Mohn, Margeriten, Neusiedlersee

Egal, ob man sportlich, knackig unterwegs ist, oder nur Ausflüge mit dem Rad unternimmt, Podersdorf liegt in einer einzigartigen Radsport-Natur. Ein weitläufiges Wegenetz führt in die Region. Und gerade jetzt im Frühling blüht der Mohn auf den Feldern. Das Radler-Auge wird mit dem Anblick auf frühsommerliche Blumenwiesen voller Margeriten und rotem Mohn belohnt.

Fahrrad, Campingplatz, Podersdorf
Fahrräder können am Campingplatz in Podersdorf am See ausgeliehen werden.

Ein Fahrradverleih befindet sich direkt am Campingplatz in Podersdorf am See. Das Rad kann auf die Fahrradfähre mitgenommen werden, mit der der Neusiedlersee bequem von Podersdorf aus überquert wird.

Radfahren Neusiedlersee Familypark
Mit dem Rad geht es von Rust zum Familypark.
Familypark Neusiedlersee
Der Familypark liegt in St. Margarethen im Burgenland.
Wasserspiele, Familypark am Neusiedlersee
Im Familypark findet jeder etwas zur Unterhaltung.

Fahrradfähre nach Rust

Die lokale  Schifffahrt bietet einen Linienverkehr mit einer Fahrradfähre nach Rust an. Von dort geht es nur wenige Kilometer zum Familypark, einem Freizeit- und Erlebnispark für große und kleine Kinder. Hier vergnügt man sich in einer Wassererlebniszone mit Abenteuerinsel. Es gibt aber auch eine Erlebnisburg, einen Märchenwald und einen Bauernhof im Familypark in St. Margarethen im Burgenland.

Eingang Familypark Neusiedlersee
Der Eingang zum Familypark in St. Margarethen im Burgenland.

Nationalpark erkunden

Ein weiteres Ausflugsziel von Podersdorf aus ist Illmitz. Bei entsprechender Kondition gelangt mit dem Rad dorthin. Die einfache Strecke misst aber rund 20 Kilometer. Mit kleineren Kindern wird man diese Strecke mit dem Auto zurücklegen.

Bauernhaus, Illmitz
Burgenländische Bauernhäuser mit Dächern aus Schilf in Illmitz.

Von Illmitz aus werden geführte Touren in die Schutzzonen des Neusiedlersees und des Nationalparks angeboten.

Naturbeobachtung Neusiedlersee

Diese Radtouren mit Guide sind auch ideal für Kinder geeignet. Denn diese erkunden die Natur unter fachkundiger Anleitung, beobachten Vögel und lernen etwas über die Schutzgebiete dieser Region von den Tour-Guides.

Vogelbeobachtung im Nationalpark Neusiedlersee
Vögel beobachten, unter fachkundiger Anleitung in den Schutzzonen rund um Illmitz.

Wildpferde beobachten

Przewalski Pferde Neusiedlersee
Przewalski Pferde am Neusiedlersee.

Am Neusiedlersee in den Schutzzonen können auch die Przewalski-Pferde beobachtet werden. Sie sind eine mongolische Wildpferdrasse, und werden in mitteleuropäischen Steppengebieten gezüchtet und wieder ausgewildert.  Przewalski-Pferde sind sehr scheu und unterliegen im Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel einem Zuchtprogramm. Die Rasse war vom Aussterben bedroht und soll auch in den Steppen in Richtung ungarischer Puszta östlich des Neusiedlersees einmal heimisch gewesen sein.

Gasthaus Illmitz Neusiedlersee
Kleine Gasthöfe laden zu kulinarischen Spezialitäten rund um den Neusiedlersee ein.

Sportliches Allerlei

Sportlich bietet das Strandcamping Podersdorf am See alles rund um die klassischen Sportarten. Deswegen ist diese Destination auch bei Schulgruppen beliebt.

  • Tennis, Beachvolleyball und Basketball
  • Golf und Minigolf
  • Radfahren mit weitverzweigtem Radwegenetz und Fahrradfähre
  • Surfen, Kiten und Segeln mit  Segel-Kite-Surfschule
  • Zahlreiche Wander- und Reitwege, Reitschule in der Nähe des Campingplatzes

Der Neusiedlersee gilt auch als Segel- und Surfparadies. Die Lage und Tiefe dieses Steppensees  (er ist im Schnitt nur 1 (!)  Meter tief) ermöglicht für Surfer, Segler und auch Kiter eine ideale Windsituation.

Unser Fazit nach ein paar Tagen im Burgenland:

„Mach‘ wieder Urlaub in Österreich in Podersdorf!“

Denn der Reisetipp des Monats lautet, Auszeit nehmen im Campingfass am Strandcamping  am Neusiedlersee in Podersdorf.

Ein Gedanke zu „Reisetipp des Monats – Podersdorf“

Kommentar verfassen