Was kaufe ich für den Urlaub im Mobilheim ein?

Auch für die Blog-Redaktion geht es dieses Wochenende erstmals in Urlaub. Und zwar machen wir Urlaub im Mobilheim in Italien. Dafür stellten wir uns eine Einkaufsliste zusammen.

Auf geht es in den Urlaub nach Italien. Wir versorgen uns im Mobilheim selbst. Also nehmen wir ein paar Dinge für den Haushalt mit und kaufen ein, was fehlt oder benötigt wird.

  • Spülmittel, Abwaschschwämme, Allzweckreiniger, Toilettenpapier
Einkaufsliste für den Urlaub im Mobilheim
Dieses Mobilheim wartet auf uns in den Abruzzen am Camping Stork.

Einkaufsliste für Lebensmittel

Lebensmittel kaufen wir vor Ort bei einem Supermarkt ein. Diese sind:

  • Salz, Pfeffer, Essig, Ölivenöl, Suppenwürfel, Salat, Obst, Gemüse, Nudeln, Reis,…Butter, Käse,…

Auch Getränke stehen auf unserer Einkaufsliste:

  • Mineralwasser, etwas Wein, Bier oder Softdrinks und Fruchtsäfte

Schließlich wollen wir es uns auf der Terrasse des Mobilheimes abends gemütlich machen. Und vielleicht ein Gläschen Wein am Strand trinken und dabei aufs Meer hinaus schauen.

Tipp für den Wein

Zum Wein haben wir einen Tipp: Haltet Ausschau nach den Obst- und Gemüsehändlern entlang der Zufahrtstraßen ins Urlaubsgebiet. Meist haben die neben einer reichen Auswahl an Obst- und Gemüsesorten auch lokale Tischweine im Programm, die bestens zu einem richtigen Urlaubsessen passen.

Wir fahren in die Abruzzen und kennen die Region vom Vorjahr. Wir werden nach dem typischen Montepulciano d’Abruzzo Ausschau halten, weil unser Urlaubsziel in einer der Anbaugebiete dieses italienischen Rotweines liegt, in der Provinz Teramo.

Frühstück in Italien

Zum Frühstück wollen wir Tee trinken. Wir bevorzugen Grüntee, den wir von daheim mitnehmen. Alles andere fürs Frühstück wollen wir vor Ort kaufen.

Wir lieben italienische Spezialitäten und werden uns in der Feinkostabteilung des Supermarktes an unserem Urlaubsort damit eindecken. Am Campingplatz selbst gibt es auch einen Supermarkt mit frischem Gebäck, Käse, Prosciutto,… Auch den werden wir morgens aufsuchen für ein köstliches Urlaubsfrühstück.

Mittagessen in Italien

Mittags gibt es bei uns  ein leichtes Pastagericht. Entsprechend müssen Nudeln, Ravioli oder Tortellini, Parmesan und Tomatenmark, Pelati und passende Gemüse auf die Einkaufsliste.

Unsere Urlaubsregion ist für die Vielzahl an verschiedenen Pastasorten bekannt. Die Abruzzen gelten als die Region der 1000 verschiedenen Nudeln. Ein Paradies für den Pasta-Freund.

Strand, Camping Stork, Abruzzen
Dieser Strand wartet auf uns in den Abruzzen am Camping Stork.

Abendessen in Italien

Abends gehen wir in ein nettes Restaurant essen. Oder wir bereiten uns frischen Fisch selbst zu. Kaufen diesen am Markt an unserem Urlaubsort.

Das große Kochthema abends am Campingplatz lautet: Grillen! Also werden wir vor Ort noch Grillsaucen besorgen oder die entsprechenden Zutaten dazu. Mit Sauerrahm und Knoblauch und etwas Curry ist sofort eine pikante Grillsauce selbst gemacht.

Stichwort Grillen: Wir nehmen uns einen kleinen Elektrogriller mit in den Urlaub im Mobilheim.

Ein Ausflug steht fix am Programm: Besuch von Silvi Alta um abends in einem der Restaurants zu essen und den sagenhaften Ausblick auf die Adria-Küste zu genießen.
Ein Ausflug steht fix am Programm: Besuch von Silvi Alta um abends in einem der Restaurants zu essen und den sagenhaften Ausblick auf die Adria-Küste zu genießen.

Restaurantbesuch und Ausflüge

Wer nicht kochen will, der wird kleine Snacks besorgen. Und öfter mal in ein Restaurant essen gehen. Der Restaurantbesuch ist entweder am Campingplatz oder als abendlicher Ausflug in die Umgebung geplant.

Ach ja, und den Kaffee haben wir bewusst nicht auf die Einkaufsliste geschrieben. Den lassen wir uns zubereiten. Denn nirgendwo anders trinkt man so guten Kaffee in einer Bar, einer Trattoria oder einem Restaurant wie in Italien. Espresso ist hier angesagt. Vielleicht auch mit einem Schuss Grappa. Ihr wisst nicht, was das ist? Fragt euren italienischen Kellner nach „Café Corretto“ – heiß, alkoholisch, scharf und süß. Oder lest einfach hier nach, was diese italienische Kaffeespezialität kann.

Strand, Camping Stork, Sonnenschirme, Abruzzen
Hier am Strand von Camping Stork wollen wir ein paar Tage entspannen.

Planung für den Urlaub im Mobilheim

Ihr seht, wir machen uns vor Urlaubsantritt schon Gedanken zu den Mahlzeiten. Und wir denken drüber nach, wann wir selbst kochen und wann wir essen gehen wollen. Schließlich soll der Urlaub nicht nur in der Küche mit Hausarbeit verbracht werden. Wir wollen uns ja entspannen und ein paar Tage die Seele baumeln lassen.

Auf jeden Fall plant man die Mahlzeiten schon vor Urlaubsantritt ein wenig durch. Und schafft sich damit Freiraum für den Urlaub selbst.

Da wir mit Gebetsroither unterwegs sind, befolgen wir auch noch brav die Liste an Habseligkeiten, die man ins Mobilheim mitnehmen muss:

  • Bettüberzüge, Leintücher, Handtücher, persönliche Toilettartikel, Geschirrtücher, und morgendliche Kaffeetrinker brauchen Filtertüten.

Schließlich soll uns der Urlaub im Mobilheim am Camping Stork in Giulianova Freude bereiten und schon am Tag unserer Anreise beginnen können. Eine Einkaufsliste und ein wenig Planung machen dies möglich.

Ein Gedanke zu „Was kaufe ich für den Urlaub im Mobilheim ein?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.