Womo Reise Packliste

Was packe ich für eine Wohnmobil Reise ein?

Die Zeit ist reif. Die nächste Reise mit dem Wohnmobil steht vor der Haustüre. Was nehme ich dazu mit? Was packe ich ein, wenn ich ein Wohnmobil für eine Reise gemietet habe? Wir sagen es euch mit dieser „Wohnmobil Reise Packliste“ für 47 Sachen, die du mithaben solltest. Artikel ergänzt am 08.02.2018!

Wenn ihr heuer einen Urlaub mit dem Wohnmobil macht und ihr erstmals dafür ein Womo mietet, dann findet ihr hier eine Packliste. Die meisten Reisemobile werden ohne Ausstattung vermietet. Da heißt es aufpassen, was mit soll und im Reisealltag benötigt wird.

Doch auch unsere Newbies fragen nach der optimalen Packliste für das erste eigene Wohnmobil. Wir haben die Packliste also einfach um ein paar Dinge und Fotos ergänzt.

Dabei sollten Besitzer eines Wohnmobils oder Camper-Vans auch etwas Werkzeug mitführen. Eine Liste dazu, was in den Womo-Werkzeugkoffer gehört, findet ihr in diesem Beitrag.

TIPP zum Einordnen

Richte dir deine Heckgarage nach Funktionen ein: eine Box für alle Haushaltsgeräte wie Besen, Akku-Sauger, Putztücher etc. Eine andere Box für Landstromkabel, Schlauch, Auffahrkeile und so weiter. So hast du alle wichtigen Dinge griffbereit.

Die Wohnmobil Reise Packliste im Detail

Bettzeug

  • Spannleintuch, Matratzenauflage, Decke und Kopfpolster inklusive Bezüge.

Küchenausstattung

  1. Kochtöpfe (einen großen Topf für Nudeln, 2 kleinere Töpfe, 1 – 2 Bratpfannen) Bei uns haben sich Pfannen mit einklappbarem Griff und Kochtopfsets aus Edelstahl bewährt. Zur Inspiration einfach mal hier reinschauen.
  2. Kochgeschirr wie Nudelsieb, Schneidebrett, Kochlöffel, Schüssel zum Anmachen von Salat, Salatbesteck, Schöpfer, flache Schaufel zum Wenden von Omelett etc., Grillzange, Schere, Dosenöffner, Bieröffner und Weinöffner (in südlichen Ländern werden Weinflaschen noch mit Korken verschlossen. Der Drehverschluss ist nicht Standard in Italien, Kroatien etc.).
  3. Griller (Gas oder Elektro) und Zubehör. Manche Campingplätze verfügen über Grillstationen, wo man mit Holzkohle grillen kann. Wir sind seit der Saison 2017 vom  Cobb-Griller begeistert. Der  Wir haben ihn in unserem Shop. Schaut mal hier rein.
  4. Essbesteck und Geschirr (Teller, Gläser, Schalen, Wasserkrug,…) Für Camper gibt es eigenes Geschirr aus Melamin. Das ist leicht und rutschfest. Wer herkömmliches Geschirr mitnimmt, kann den dafür vorgesehenen Stauraum im Wohnmobil mit Geschirrtüchern auspolstern. So klappert das Geschirr nicht während der Fahrt und kann sicher transportiert werden. Wir empfehlen entweder Geschirr aus Melamin oder aus Email. Beides ist leicht und bruchfest. Das Geschirr räumen wir in eigene Halterungen, die man als Zubehör im Handel erhält.
  5. Geschirrtücher und Küchenhandtücher
  6. Spülmittel und Spülschwämme
  7. Küchenrolle und Mülleimerbeutel
  8. Kaffeemaschine und/oder Wasserkocher (Kaffeefilter, Kanne)
  9. Individuelle Verpflegung und Getränke. Die meisten Wohnmobile verfügen auch über ein Eisfach, sodass Gefrorenes mitgenommen werden kann.
  10. Salz, Zucker, Kaffee und Tee sowie Gewürze

Trinkwasser

  1. Trinkwasser in Flaschen. Das Wasser im Brauchwassertank des Wohnmobils ist kein Trinkwasser! Es dient nur zum Abwaschen, für Dusche und WC. In den meisten südlichen Ländern gibt es am Campingplatz aber Trinkwasser aus der Leitung. Es muss beispielsweise auf den meisten Plätzen in Kroatien kein Trinkwasser mehr gekauft werden. Wir bevorzugen trotzdem die Mitnahme von Wasser in GLASFLASCHEN, die wir in einer Tasche aufbewahren, mit der 9 Flaschen getragen werden können. Diese Tasche passt in die meisten Stauräume im Wohnmobil.
  2. Frischwasser-Entkeimer mit Silberionen. Es gibt diese in flüssiger Form oder als Silberionen-Kissen für den Frischwassertank. Ein solches Kissen hält eine Reisesaison lang. In flüssiger Form genügt ein Fläschchen für rund 1.000 Liter Frischwasser. Das Frischwasser wird damit haltbar und es ist für bis zu 6 Monate vor Wiederverkeimung geschützt. Wir sind mit dem Silvertex Kissen unterwegs.
Wohnmobil Reise Packliste
Der Sanitär- und Hygienebereich ist wesentlicher Bestandteil einer Wohnmobil Reise Packliste. Die Rollen rechts oben im Bild sind Camperbags. Die Flaschen unten im Bild mit grünem Etikett sind „Grüne Chemie“. Und klappbare Wäscheständer findet ihr links im Bild in den Packungen (Easy Dry).

Campingausrüstung

  1. Klapptisch und Klappsessel
  2. Eventuell einen Sonnenschirm
  3. Wäscheleine zum Aufhängen von Handtüchern, Kleidung,…
  4. Wäscheständer, wenn man länger unterwegs ist und Waschtage einlegt. Es gibt Modelle, die man an der Markise aufhängt und die  man zusammenklappen kann.
Wäschehänger
Wäschehänger klappbar, den man an der Markise einhängen kann.

Hygieneartikel

  1. Persönliche Kosmetika (Zahnpasta, Cremes, Shampoo,…)
  2. Sonnencreme, Sonnenschutz
  3. Toilettenpapier. Es gibt eigenes WC-Papier für die Chemietoilette im Wohnmobil. Ansonsten kann man herkömmliches WC-Papier verwenden, darf es aber nicht, wegen Verstopfungsgefahr, in der Chemietoilette entsorgen. Außerdem muss man an vielen Campingplätzen sein eigenes WC-Papier zu den Sanitärhäusern mitnehmen.
  4. Camperbag fürs große Geschäft. Das ist eine spezielle Einlage für die Chemie-Toilette, die weggespült werden kann und sich im Chemie-Behälter vollständig auflöst.
  5. Insektenschutzmittel
  6. Taschentücher, Feuchttücher
  7. Kleine Reiseapotheke
  8. Haartrockner (meist verfügen die Sanitärhäuser der Campingplätze über Haartrockner)
Wohnmobil Reise Packliste
Der Camperbag gehört zur gepflegten Wohnmobil Toilette.

Alles für den Alltag

  1. Mehrfachsteckdose. Wohnmobile verfügen zwar über Steckdosen. Meist benötigt man aber mehr Anschlüsse zum Laden aller Elektrogeräte.
  2. Taschenlampe
  3. Taschenmesser (kann den gesuchten Flaschenöffner ersetzen!)
  4. Streichhölzer oder Feuerzeug
  5. Besen mit Kehrrichtschaufel – wir sind mit einem Gummibesen unterwegs. Der hat sich vor allem bei feinem Sand und Staub bewährt.
  6. Saugboy – der Akku-Handsauger holt aus jedem Winkel Staub, Fusel und Sand.
  7. Putzlappen und Putzutensilien zum Aufwischen
  8. Waschmittel für Handwäsche (Rai) und/oder Maschinenwäsche.
  9. Alle Ladekabel für Smartphone, iPad, Laptop,…, was man eben mitnimmt.
  10. Fotoapparat und/oder Notebook
  11. Eigenes Navi fürs Auto. Viele Reisemobile werden ohne Navigationssystem vermietet. Ein eigenes mobiles Gerät mitzunehmen, ist ratsam.  in Zeiten von Google Maps hat im Grunde schon jeder ein Navi bei sich. Außerdem verfügen viele Miet-Wohnmobile über ein integriertes Navigationssystem.
  12. Eventuell Straßenkarte  Siehe oben: Google Maps und Navi
  13. Eine Kabeltrommel, da Stromanschlüsse auf Campingplätzen oft weiter entfernt liegen können. Und man mit dem Wohnmobil nicht so nah heranfahren kann. Ideale Länge für eine Kabeltrommel sind 25 Meter mit CEE Steckdose und zusätzlichen Schutzkontakt-Dosen. Sollte bei Mietfahrzeugen dabei sein.
  14. Adapterkabel mit CEE-Stecker an der Kabeltrommel und CEE-Winkelkupplung für den Landstrom Anschluss des Wohnmobils. Muss bei Mietfahrzeugen dabei sein.
  15. Musik-CDs Viele Miet-Wohnmobile sind mit einem Multifunktionalem Radio-Navigationssystem ausgestattet, bei dem eine AUX oder Bluetooth Schnittstelle integriert ist. Beim Fahrzeugvermieter einfach danach fragen.
  16. Kleingeld für Autobahnmaut und Parken
  17. Auffahrkeile – sollten Bestandteil des Mietfahrzeuges sein.
  18. Gurte zum Niederspannen der Markise inklusive Zeltheringe und einen Gummihammer. Es gibt im Handel auch  Combi-Packs mit Schraubheringen und Steinbohrern. In einem gemieteten Wohnmobil sollten diese Teile zur Ausstattung gehören.

Chemie fürs WC, Abwasser und Frischwasser

Den Rest wie die Chemie für die Chemie-Toilette im Wohnmobil  und das Ladekabel um das Womo mit Landstrom versorgen zu können, müsstet ihr vom Vermieter bekommen. Ebenso wie eine ordentliche Unterweisung und Einschulung in die Bordtechnik eures Miet-Womos.

  1. Wir haben mit einer ökologisch verträglicheren WC-Chemie gute Erfahrungen gemacht. Sie ist landläufig auch als „Grüne Chemie“ bekannt und steht bei jedem Campinghändler im Regal.
  2. Beste Erfahrungen machten wir mit einem absperrbaren Deckel für den Frischwasseranschluss. Ein dort aufschraubbarer Adapter mit original Gardena Anschluss erleichtert das Tanken von Frischwasser. Auch haben wir immer einen zweiten Gardena Anschluss für den Frischwasserhahn am Campingplatz dabei. Natürlich führen wir einen Schlauch mit  (gibt es auch als Flachschlauch in einer Tragkassette).
  3. Vielfahrer werden sich auch eine Einfüllkanne aus lebensmittelechtem Kunststoff mitnehmen. Wenn man länger steht oder kein Wasseranschluss vorhanden ist, muss man dieses zum Womo tragen.
  4. Ähnlich verhält es sich mit dem Abwasser. Manche Campingpätze verfügen über Abwasseranschlüsse. Dafür benötigt man aber einen Schlauch vom Wohnmobil zu diesem. Auch für diesen Fall werden Vielfahrer einen Abwasserschlauch (Spiralschlauch) mitnehmen. Vorteil: Der Abwassertank am Womo kann während des Aufenthaltes geöffnet bleiben.

Dokumente sicher verwahren

Und wenn ihr dann auch noch eure Reisedokumente scannt und auf eine Cloud wie Dropbox oder Google Drive legt, dann habt ihr Kopien von Reisepass und Dokumenten mit. Auf die könnt ihr dann jederzeit online zugreifen, falls ihr sie benötigt.

Ach ja, und unser Tipp zum Schluss: Lasst euch Geheimverstecke für Dokumente und Bargeld von eurem Vermieter zeigen. Sie gibt es im Womo. Denn Bargeld einfach unter den Sitz oder in ein Küchenkästchen legen, funktioniert nicht. Wer Geld verbotenerweise in einem Womo sucht, kennt diese üblichen Plätze auch. 😉

Fazit

Wir  wünschen euch eine gute Fahrt und eine schöne Reise und – fröhliches Packen mit unserer Wohnmobil Reise Packliste. Falls wir etwas vergessen haben, schreibt es uns in die Kommentare. Wir nehmen das Vergessene gerne in unsere Liste auf.

Ach ja, und wenn ihr eure Wäsche zusammenrollt, statt sie zu falten, dann nützt ihr den Stauraum im Wohnmobil bestens aus.

Wohnmobil Reise Packliste
T-Shirts, Hosen, Röcke, Kleider kann man auch rollen. So packt es sich Platz sparend.

Kommentar verfassen