Slideout Tourmobil

Mit 6 Metern auf Tour – Die Saison kann beginnen

Jetzt ist es soweit. „Mein“ Compact scharrt schon mit den „Hufen“. Wir starten mit einem neuen Tourmobil in die Saison 2017. Mit einem ganz heißen Teil, einem Adria Compact Plus SLS und 150 Pferdchen unter dem Allerwertestenwohn. Das „SLS“ steht dabei für „Längsbetten“ und „SlideOut“.

Auf der Suche nach einem passenden Arbeitsplatz auf Rädern für die Saison 2017 hatte unser Verkaufsleiter Wolfgang ein Wörtchen mitzureden. Er meinte nur:

Du fährst mit dem SlideOut und basta!

Naja, wenn er so will, dachte ich. Mir soll es recht sein. 😉 Und da die Reisesaison Mitte März für mich beginnt, waren wir heute mal unten am Hof und nahmen mein neues Tourmobil unter die Lupe.

4 Monate im Dauertest

Den SlideOut von Adria Mobil hatten wir ja schon bei der großen Jubiläums-Messe im Herbst des Vorjahres präsentiert. Deswegen passt uns die Wahl des neuen Tourmobils genau ins Konzept.

Der teilintegrierte Schnuckel ist nämlich ein komplett neues Modell in dieser Preisklasse. Und damit fällt er für uns in die Rubrik der Testfahrzeuge. Ein Kandidat für Herz und Nieren.

Tourmobil Slideout
Der Adria Compact Plus SLS mit ausgefahrenem Heck.

Das mit „Herz und Nieren“ nehmen wir bei unserem neuen Tourmobil sehr ernst. Denn der  SlideOut steht ab 17. März 2017  in genau einem Monat für 4 Monate auf unserem User-Prüfstand. Danach wird man ihn mieten können.

Wir wollen alles testen. Vom Wohnen, Kochen, Duschen und Schlafen im teilintegrierten Kompakten, übers Handling auf Straße und Campingplatz, bis hin zur Technik im Dauerbetrieb. Wird die SlideOut-Technologie zuverlässig funktionieren? Wird sie halten, was sie verspricht?  Wir werden es sehen.

Slideout Heck
Hier fährt er seinen „Hintern“ aus, der neue SlideOut. Dahinter versteckt sich ein geräumiges Doppelbett mit Längsbetten und Sternenhimmel an der Decke.

Jetzt ist er dran, der SLS mit seinen knapp 6 Metern Länge. Die auf Knopfdruck um 70 cm erweitert werden, weil das Bettchen im Heck ausfährt. Damit ist dieser Compact auch um ein paar Zentimeter länger als der klassische, den wir vergangenes Jahr schon für einen Kurztrip zur Probe gefahren sind.

Slideout Aufbau
Nur rein in die gute Stube. Ich nehme erstmals Platz im neuen SlideOut von Adria.

Sei dabei und besuche das Tourmobil!

Und damit ihr dieses Schnuckelchen mit Sternenhimmel über dem Doppelbett auch live sehen könnt, werden wir hier und auf unserer Facebook-Seite die Termine bekannt geben. Wann wir wo mit diesem Tourmobil anzutreffen sind. Frei nach dem Motto:

Meet an greet im SlideOut.

Arbeiten im SlideOut Tourmobil

Ich erwarte mir, dass die 150 PS des Fiat Ducato ein angenehmes Reisen ermöglichen werden. Ein wichtiges Detail auf langen Touren und Routen, die über Berge führen. Werde ich dabei den Verbrauch auf unter 10 Liter drücken können? Wir werden es sehen. Beim Adria TWIN (Kastenwagen) gelingt es mir zumindest.

Slideout
Ein Plus wird versprochen. Mal sehen, ob der SlideOut auch diesen Namen verdient.

Mit 2,12 Meter Breite und 5,99 Meter Länge passt der Compact außerdem in fast jede Lücke.  Ein wichtiges Detail, wenn man so wie ich überall reinfahren und normale Parkplätze nützen möchte. Und kleine Städtchen mit engen niedrigen Gassen können wohl auch mit Leichtigkeit passiert werden. Der SlideOut ist nämlich nur 2,75 Meter hoch.

Tourmobil Fahrerkabine
Klassisch funktionelles Cockpit  im SlideOut. Unter dem Lenkrad erwarten mich 150 PS.

Als ideales Fahrzeug für 2 Personen wird mir der SlideOut auch als Arbeitsplatz dienen. Die Dinette wird dann zum Schreibtisch für das Notebook umfunktioniert.

SlideOut Tourmobil
Offener und großzügiger Wohn- und Arbeitsraum im Compact SLS.
Tourmobil Slideout
Arbeitsplatz mit Aussicht. Das Panoramadach im SlideOut.

Und die Zuladung garantiert: Hier muss ich mir keine Gedanken zum Gewicht meiner Ausrüstung machen. Mit knapp 2.800 kg im fahrbereiten Zustand hat der Compact noch 700 kg Luft nach oben. Genug um das Womo auch für längere Touren zu packen.

Die Raumaufteilung verspricht schon mal ein angenehmes Wohnen und Arbeiten im Tourmobil. Und es versteht sich von selbst, dass mein Reisemaskottchen, Herr Bommel, wieder mit auf große Fahrt geht.

Slideout
Vorfreude aufs Arbeiten und Reisen im neuen SlideOut Tourmobil. Selbstverständlich kommt das Redaktionsmaskottchen wieder  mit auf große Fahrt.

Zusammenfassung

Wie ihr seht, der Countdown läuft. Wer von euch sich jetzt einen SlideOut vorab schon einmal ansehen möchte, kann dies auch in Hagenbrunn bei Wien tun. Einfach mal hinfahren zu unseren Kollegen, und sich diesen praktischen Compact Plus zeigen lassen. Denn von ihm gibt es nur drei Fahrzeuge in Österreich.

SlideOut
Ein Küsschen für den Schnuckel. Die Vorfreude ist groß. Mitte März geht es los auf große Reise.

Ich jedenfalls freue mich nun auf die Einbauten, die noch bei meinem SlideOut Tourmobil vorzunehmen sind. Es handelt sich hierbei um Markise, Navigationssystem, Audio-Soundsystem, Rückfahrkamera und so weiter. Damit sind aktuell meine Kollegen beschäftigt. Und ich plane derweil fleißig weiter an meinem Reisefrühling.

Wohin diese Touren mich führen, und wo man den SlideOut wird erwarten können, das steht im nächsten Beitrag.

7 Gedanken zu „Mit 6 Metern auf Tour – Die Saison kann beginnen“

  1. I have been surfing online more than 4 hours
    today, yet I never found any interesting article like yours.
    It is pretty worth enough for me. In my opinion, if all website owners and bloggers
    made good content as you did, the internet will be much more useful than ever before.

  2. Hallo Angelika, das ist ein tolles W.Mobil. Ist das auch für Senioren geeignet, wenn Deine Mutter mitkommt u. ihr uns am Ossiacher See besucht.
    Gruß v. Manfred

    1. hallo!!!!!!

      ja, wir kommen euch besuchen. Ob dieses Womo auch für Senioren geeignet ist, muss ich mit meiner Mom noch testen. 😉 Aber sie macht ja fleißig und brav alles mit… 🙂
      lG auch an Elfi,
      wir sehen uns am Ossiachersee!
      Angelika

Kommentar verfassen